MOSS Änderungen beim Ort der Dienstleistung für Telekommunikation, Rundfunk, Fernsehen ab 1. 1. 2015

Ab dem 1. 1. 2015 werden Telekommunikationsdienstleistungen, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen sowie elektronisch erbrachte Dienstleistungen immer im Land des Dienstleistungsempfängers besteuert

  • § unabhängig davon, ob es sich bei dem
    Dienstleistungsempfänger um ein Unternehmen oder einen Verbraucher handelt
  • § unabhängig davon, ob der
    Dienstleistungserbringer seinen Sitz innerhalb oder außerhalb der EU hat.

Hintergrund ist das Mehrwertsteuerpaket 2010, wodurch zum 1. 1. 2015 erneut Änderungen beim Ort von Dienstleistungen erfolgen. Eine Übernahme der entsprechenden Vorschriften in das deutsche Umsatzsteuergesetz muss noch in diesem Jahr erfolgen.

Betroffen ist die Besteuerung der Umsätze für Dienstleistungen der Bereiche Telekommunikation, Rundfunk und Fernsehen sowie elektronische Dienstleistungen an private Endabnehmer mit Wohnsitz im EU-Ausland. Diese Dienstleistungen werden künftig nicht mehr am Ort des leistenden Unternehmers, sondern am Wohnsitz des privaten Endabnehmers umsatzbesteuert. Damit müsste sich der leistende Unternehmer grundsätzlich in jedem einzelnen Land, in dem er Leistungen an Privatpersonen erbringt, umsatzsteuerlich registrieren lassen und dort gegebenenfalls seine jeweiligen Umsätze erklären.

Dies wird jedoch durch die kleine einzige Anlaufstelle für die Mehrwertsteuer (sog. Mini-one-stop-shop – MOSS) vermieden. Der MOSS ermöglicht es den Unternehmern, sich für die obigen Umsätze nur in einem EU-Land für Umsatzsteuerzwecke registrieren zu lassen, unabhängig davon, in wie vielen anderen EU-Ländern Dienstleistungen erbracht werden. Das Land, in dem die Registrierung erfolgt ist, nimmt die Mehrwertsteuer nach dem im Land des Dienstleistungsempfängers geltenden Steuersatz für alle anderen Länder ein und leitet sie an diese weiter.

STEUERNEWS

Einkommensteuer | Beziehen von Polstermöbeln als Handwerkerleistung (FG): Das Beziehen von Polstermöbeln in einer nahe gelegenen Werkstatt des Handwerkers erfolgt nicht ...

weiterlesen

BEI STEUERFRAGEN.
EINFACH ANRUFEN.
TEL. 0900
1 406 200
*

Montag–Donnerstag
8.30–12.00 Uhr | 14.00–17.30 Uhr

Freitag
8.30–12.00 Uhr

* 1,99 €/MIN. INKL. 19 % MWST. AUS DEM DT. FESTNETZ;
MOBILFUNK GGF. ABWEICHEND | ES GELTEN DIE AGB